Stand Up Paddling

Ab dem Jahre 2015 haben wir unser Sortiment erweitert und bieten für unsere Paddelfreunde eine weitere interessante Paddelmöglichkeit der etwas anderen Art an.

Was versteht man unter dem „Stand up Paddling”?

Unter dem „Stand up Paddling“, auch Stehpaddeln genannt, versteht man eine Freizeitsportart, bei der eine Person/Paddler aufrecht auf einer Art Surfbrett steht, und mit einem Stechpaddel paddelt. In Deutschland richtet der Deutsche Kanu-Verband (DKV) in dieser Wassersportart sogar Deutsche Meisterschaften aus.

Die dazugehörige Technik

Ähnlich wie beim Kanufahren, nur in stehender Position befindet sich der Paddler aufrecht auf dem Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel. Dieses dient zur Steuerung des Surfbretts. Die Seite, auf der gepaddelt wird, soll regelmäßig gewechselt werden. Bei gemütlichem Paddeln können auch größere Wegstrecken zurückgelegt werden.

Welche Ausrüstung wird benötigt?

Für Ihre Paddeltour bieten wir Ihnen aufblasbare Boards der Marke „Waterman“ in den Längen 3,10 m (Breite 0,85 m) oder 3,81 m (Breite 0,80 m) an. Die Boards besitzen eine umlaufende, doppelte Gummi-Schutzkante, sowie einen Trage-Zuggriff am Bug und feste Finnen.
Für Kinder empfehlen wir das Paddel „Trick“, da es extrem leicht und in der Länge einfach einzustellen ist. Das mittelgroße Blatt ist perfekt geeignet für Flachwasser, um das Board sicher über das Wasser zu manövrieren. Ein großartiges Paddel für Erwachsene ist das „Adult adjustable“. Dieses Paddel hat ein speziell geformtes und gekehltes Blatt, das gleichmäßige Paddelzüge ohne ein „Wandern“ des Paddels beim Durchziehen ermöglicht.

Kommen Sie vorbei und probieren Sie dieses Paddeln der etwas anderen Art einfach aus. Sie erleben einen unvergesslichen Tag bei dieser Paddeltour. Und glauben Sie uns – Das Stand up Paddling ist ein Abenteuer wert!

Unser Verleihpreis: Aufblasbares Board mit Paddel zzgl. Rückholung: 1 Tag: 30,00 €

 

TIPPS

Der Natur zu Liebe

  • keinen unnötigen Lärm verursachen
  • keinen Abfall in der Natur hinterlassen
  • offene Feuer nur an den gekennzeichneten Plätzen entzünden
  • für das Lagerfeuer keine Äste oder Bäume abschlagen
  • Tiere nicht beunruhigen und Pflanzen stehen lassen